Presse

CafeKulturBerlin

Jun 23, 2012

Barini, Neukoelln

Barini was one of those great discoveries when you are not on the lookout and we found Barini on such a day hanging out in Neukeolln. The interior of the cafe is really stylish with beautiful oak tables, warm lighting and in the back there is a really nice room with a large old looking oak table which would be a perfect room for a group of friend or a party. At this time there was a very cool slide show in operation and it was very impressive. The waitress was so warm hearted and friendly and you cannot underestimate the importance of friendly staff, it is always an important reason why I would go back to a place and in this instance it was very refreshing in a city where customer service at times can be, well you know. The menu is a mix of Turkisk and Italian cuisine and they have come up with a mix that works, everything has been thought through and the design from the cafe to the menu and business cards balance throughout, really well executed…. a perfect crossover. They seem to have a very tasty looking breakfast choice so I hope to get back and check that out.

They have some of the best home made cakes, all scrumptious looking. It took us a moment or two to order since they all looked so great. We settled for the lemon cake and the apple tart, both were immense and then there is the coffee. When we walked in the door we spotted their great barista machine, we had high hopes. The coffee was fantastic, one of those great cups of coffee, even when its cooling down it still tastes damn good…it was pretty strong too so we just settled for the one cup. Neukoelln is lucky to have such a great addition to the neighbourhood, while it might not be as cheap as some people may expect in the neighbourhood, the prices were still very inexpensive, the cakes were only a couple of euro and for a home made slice, you can’t go wrong. Its so worth a visit and if you live around the corner you couldn’t have a better local on your doorstep.

Address: Boehmischestr. 46  

U-bahn: Karl Marx Strasse  S-bahn: Sonnenalee

www.barini-nk.de/
Coffee: 9/10  Cake: 10/10

http://cafekulturberlin.blogspot.de/

……………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………….

CEECEE MAGAZIN

FOOD // NEUKÖLLN
BARINI – ITALIENISCH-TÜRKISCHES CROSSOVER

Letzte Woche hatte ich noch die fehlenden Cafés in Neukölln bemängelt und hier ist schon ein Neues: Barini. Im schönen Rixdorf gelegen, ist dieses Café eine sympathische Lokalität, in die man morgens bis abends einkehren kann. Die zwei Macherinnen haben türkische beziehungsweise italienische Wurzeln und so liest sich auch die Karte: Es gibt Çay neben Cappucino, Meze oder Panini sowie wechselnde Hauptgerichte für mittags und abends, die ebenfalls das Beste beider Kulturen featuren. Innen kann man im hinteren Raum mit vielen Freunden an einem langen Tisch speisen und an schönen Tagen draußen in der Sonne sitzen. Freundlich-unkomplizierter Service, gute Musik und vor allem leckeres Frühstück machen das Barini zu einer meiner neuen Lieblingslokalitäten in Neukölln. Am Samstagabend wird übrigens Eröffnung gefeiert mit Musik, Essen und Überraschungen…

NT

HILKER MAGAZIN // Essen gehen

Barini NK | Zwischen Italien und Türkei
Frühstück, Mittag und Abendessen in Rixdorf.

In Neukölln gibt es derzeit scheinbar jede Woche eine Eröffnung. Eines der Cafés, die dort momentan wie Pilze aus dem Boden sprießen, ist das vor kurzem eröffnete Barini. Im noch wenig gehypten Rixdorf, direkt am Böhmischen Platz, kümmern sich Tanya Baruth und Nadine Frontini um das Wohl der Gäste. Der Platz in den Tiefen Neuköllns wurde bewusst gewählt. Gemütlich sitzen die Gäste draußen oder an einem der massiven Tische aus 150 Jahre alter Eiche drinnen. Eine davon steht im Hinterzimmer – eine große Tafel wo, inspiriert von ihren südländischen Großfamilie, ungezwungene Kommunikation entstehen soll.

Tanya und Nadine stammen beide aus Gastronomiefamilien, haben kurdisch-türkischen und sizilianisch-kroatischen Hintergrund. Sie selbst kommen zwar eigentlich aus den Medien und möchten mit dem Barini nun aber zurück zu den Wurzeln und italienische Küche mit der türkischen kombinieren. Glücklicherweise haben sich die beiden jedoch mehr überlegt als die üblichen Pizza- und Dönerbuden.

Das Lokal bietet Frühstück, sowie Mittag- und Abendessen an. Neben einer festen Karte für Frühstück und kleinen Snacks gibt es eine täglich wechselnde Mittags- und Abendkarte für die täglich frisch eingekauft wird. Kostprobe? Bruschetta, sizilianisch mit Caponata (gekochte Auberginen) oder Linsensuppe und Gnocci mit Salbeibutter und Walnüssen. Wer’s gern ausgefallener hat nimmt das Hirschrückenfilet mit Cranberry Granatapfelkompott, Risotto und bunten Möhrchen. Danach gibt’s natürlich perfekten Ristretto (sehr kleiner Espresso-Shot) für 1 Euro, wie das in Italien üblich ist.

Das Barini ist aber auch Café und Bar: Täglich wird eine Auswahl an hausgemachte Kuchen und Torten angeboten. Events wie Lesungen werden organisiert und jeden ersten Samstag im Monat steigt die „121 Minuten Party“ bis in die frühen Morgenstunden.

(ms)

http://hilker-berlin.de/de/genuss/essen-gehen/barini-nk